Nachhören

  • Miteinander sprechen, voneinander lernen

    Georgios Vlantis ist der erste orthodoxe Geschäftsführer der ACK in Bayern. In Gemeinde creativ spricht er über das Jahr 2017 als gemeinsames Christenfest und die Bedetung der Ökumene

    Zum Anhören herunterladen oder direkt hier im O-Ton anhören:

Schreiben Sie uns

    • Ihre Meinung zu Beiträgen
    • Fragen, die beim Lesen aufgetaucht sind
    • Reaktionen an die jeweiligen Autoren
    • Themenwünsche und Ideen für zukünftige Ausgaben

    Kontaktdaten

Aktuelle Ausgabe

  • GC 002 2017 Titel

Aktuelle Ausgabe

Wir sind auf dem Weg
Ausgabe Gemeinde creativ März-April 2017

Die aktuelle Ausgabe von Gemeinde creativ beschäftigt sich unter dem Titel „Wir sind auf dem Weg“ mit dem Schwerpunktthema „Synodale Kirche“. Die Beiträge beleuchten das komplexe Thema der Synodalität aus verschiedenen Perspektiven und zeigen synodale Entwicklungen in Bayern auf. Außerdem wirft die Ausgabe schon einmal einen Blick voraus auf die Pfarrgemeinderatswahlen im Februar 2018 – denn auch sie, die Pfarrgemeinderäte vor Ort, sind Teil gelebter Synodalität.

Im Kommentar geht Matthias Drobinski darauf ein, was ein synodaler Weg, konsequent verfolgt, für die Kirche der Zukunft bedeuten könnte: Nämlich das Ende eines passiven „Schafsglaubens“, der die Dinge als gegeben hinnimmt. Stattdessen gehe es darum, sich aktiv einzubringen, in Worten und Taten.

Rainer Bucher bezeichnet Wege echter Partizipation als Überlebensfrage für die katholische Kirche. In seinem Artikel macht der Leiter des Instituts für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie an der Universität Graz deutlich, dass Ehrenamt kein Zugeständnis der Kirchenoberen, sondern eine pastorale Notwendigkeit ist. Sein Beitrag lädt ein, über das Selbstverständnis von ehrenamtlichem Engagement gerade jetzt vor den anstehenden Pfarrgemeinderatswahlen noch einmal nachzudenken.

Das letzte Jahr im Pfarrgemeinderat ist angebrochen. Winfried Zawidzki führt in seinem Beitrag aus, wie man die verbleibenden Monate sinnvoll nutzen und eine reibungslose Übergabe an ein neues Gremium vorbereiten kann. Sein Plädoyer: Nur nicht die Arbeit zu früh einstellen, aber auch nicht dem neuen Pfarrgemeinderat die Linien vorzementieren.

Papst Franziskus hat anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Bischofssynode im Oktober 2015 eine prägende Rede gehalten. In der forderte er eine stärkere Einbindung der Ortskirchen in die Entscheidungen der Weltkirche. Die Kirche des dritten Jahrtausends müsse eine synodale Kirche sein, eine „Kirche des Hörens“. Ausgehend von dieser Rede befassen sich einige Beiträge in der aktuellen Ausgabe mit synodalen Strukturen. Stefan Heining beschreibt, welche lange Tradition Synodalität im Bistum Würzburg hat und wie sie sich aktuell auf die pastoralen Entwicklungen auswirkt. Im Projekt „Gemeinsam Kirche sein. Pastoral der Zukunft“ wird Synodalität als „zentrale Aufgabe“ benannt.

Gemeinde creativ ist eine Zeitschrift des Landeskomitees der Katholiken in Bayern und erscheint sechsmal jährlich. Wie der Untertitel Magazin für engagierte Katholiken erahnen lässt, richtet sie sich vorwiegend an die Ehrenamtlichen in den Pfarrgemeinden, an die Räte und Verbände, aber auch an alle, die an einer lebendigen Kirche Interesse haben und sich dafür einsetzen. Gemeinde creativ bietet Informationen, Anregungen und Hilfen für die praktische Arbeit in der Pfarrgemeinde, sowie Hintergrundinformationen, Kommentare und Interviews zu gesellschaftspolitischen und kirchlichen Entwicklungen und eine geistliche Begleitung durch das Kirchenjahr. Gemeinde creativ ist die einzige regelmäßige Publikation im deutschsprachigen Raum für diese Zielgruppe.